Costa Rica Tucan

Costa Rica Tucan

Montag, 1. Juni 2015

Nationalpark Manuel Antonio

Halloo meine Lieben,
heute bin ich von unserem letzten CAS Ausflug zurück gekommen. Dieses Mal ging es zum Nationalpark Manuel Antonio und es war einfach uuuunbeschreiblich schön!

Erstmal ein paar allgemeine Infos: Der Park befindet sich an der Pazifikküste im Süden Costa Ricas, in der Provinz Puntarenas.

Am Samstag, nachdem wir angekommen waren, ging es erstmal ab zu einem Strand in der Nähe des Nationalparks. Dort waren die Wellen sehr hoch und die Strömungen sehr stark, was das Schwimmen etwas schwierig gemacht hat, wenn man nicht unbedingt 10 Liter Salzwasser schlucken wollte.
Also bin ich größtenteils mit ein paar Freundinnen am Strand entlang spaziert. Später haben sich dann ein paar Jungs Surfboards ausgeliehen und weil ich das unbedingt schon immer mal ausprobieren wollte, habe ich dann einen Freund gefragt, ob er mir nicht ein bisschen was beibringen kann.
Es war auf jeden Fall nicht einfach (ich hatte noch nicht mal ein Anfänger Brett also war's angeblich noch schwerer) und ich hätte auch noch ein bisschen mehr Übung gebraucht als ca. 15 Minuten, um stehen zu können, aber es hat soooooo viel Spaß gemacht! Und jetzt will ich mehr, aber ich glaube es war für mich jetzt leider das letzte Mal Strand hier. :(

Sonntag waren wir dann im Nationalpark (der Eintritt war extrem teuer: 26$ pro Person). Aber es war echt der Hammer! Zuerst sind wir ein bisschen durch den Urwald gewandert und haben ein paar Faultiere gesehen. Als wir dann am Strand angekommen sind, war ich einfach nur noch geflasht. Ich kann nicht beschreiben wie unglaublich schön das war.
Es gab zwei Strände, die durch einen schmalen Landstreifen getrennt waren. Bei dem einen waren wir baden, aber beim anderen waren die Strömungen zu stark. Beide Strände waren aber auf jeden Fall traumhaft schön! Grünlich-bläuliches Wasser und Palmenwälder am Ufer. Es sah einfach aus wie in einer Zeitschrift und ich kann immer noch nicht glauben, dass ich das wirklich gesehen habe.
Puerto Viejo war ja schon wunderschön und ich kann auch gar nicht sagen, welcher Strand mir besser gefallen hat, aber dass Manuel Antonio der schönste Pazifikstrand ist würde ich keinen Augenblick lang bezweifeln.
Außerdem gab es dort viele Kapuzieneräffchen und Waschbären, die sich nicht gescheut haben, unsere Kekse zu klauen und diese auch geschickt zu öffnen. Die waren einfach SO süß!

Heute (Montag) sind wir dann noch in die Stradt Quepos gefahren und dort ein bisschen rumgelaufen, bevor es dann wieder mit dem Bus nach Hause ging.

Es ist schon irgendwie traurig, dass das jetzt unser letzter gemeinsamer Ausflug war und, dass ich die meisten Leute bis auf das Abschiedstreffen am Donnerstag wahrscheinlich nie wieder sehen werde. Ich habe die hier echt alle voll ins Herz geschlossen.
Aber ich freue mich eben auch schon seeeeehr, sehr auf daheim... :)

Tut mir leid, dass Ihr Euch mit den Fotos mal wieder ein bisschen gedulden müsst, denn ich werde die von Celine hochladen, weil sie halt einfach die beste Fotografin mit der besten Kamera ist. ;)

Bis dann,
Alina❤

Waschbären, die sich Müll geklaut haben

Leguan


mit meiner süßen Celine

...von einem Aussichtspunkt aus

unser Weg durch den Nationalpark





Cariblanco (Kapuzineräffchen) - ich will einen haben!

Gruppenfotooo :)



meine ersten Surf-Versuche

...Faultier sein wäre mir auf Dauer zu anstrengend ;)

Meine Beachbabes ❤

summer vibes 

...es war einfach nur so schön

Riesenwellen... hier mit Max

Ich chill zur Zeit irgendwie gerne auf Bäumen ;)

ich, Celine, Sina & Johanna (v.l.n.r.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen