Costa Rica Tucan

Costa Rica Tucan

Dienstag, 23. Juni 2015

facts & figures - ok eigentlich nur facts ;)

Soo meine Lieben,
jetzt neigt sich mein halbes Jahr hier in Costa Rica immer weiter dem Ende zu... deswegen denke ich, es ist jetzt mal Zeit für ein paar Fakten und das Aufklären von Vorurteilen.


  • Noch sechs mal schlafen, dann flieg ich nach Hause
  • Ich werde Costa Rica vermissen
  • Ich freu mich auf daheim - meine Familie, meinen Freund, meine Freunde und einfach Deutschland
  • Ich will wieder Brezn ("Brezel" für alle oberhalb des Weißwurst Gürtels ;) ) und Milka Schokolade und einfach das Essen von meiner Mama
  • Ich habe ca. fünf Kilo zugenommen, die unbedingt wieder runter müssen
  • Ich muss wieder mehr Sport machen :'D
  • Mein Spanisch ist noch lange nicht perfekt, aber ich finde ich habe hier seeeehr viel gelernt
  • Hier isst man so ziemlich ALLES mit Zitrone und Salz (von Mango, über Reis, bis hin zu !Bier! - Ja das ist einer meiner Haupt-Kulturschocks: Bier mit Zitrone, Salz und Eiswürfeln)
  • Ich bin kein bisschen braun geworden - für die Leute, die denken ich bin hier immer in der Sonne: Ich komme jeden Tag um fünf ca. von der Schule heim  und dann ist nicht mehr viel mit Sonne)
  • Ich reg mich nicht mehr so schnell auf und stress mich nicht mehr wegen jeder Kleinigkeit
  • Ich habe ein paar wirklich gute Freunde hier gefunden, die ich sehr vermissen werde
  • Meine Haare sind leider kein bisschen heller geworden, sondern eher dunkler (bin wohl zumindest in der Hinsicht ein bisschen mehr Latina geworden)
  • Ich habe gelernt, auch mal alleine zu sein und damit klar zu kommen (vor allem am Anfang)
  • Ich weiß mein Leben in Deutschland jetzt viel mehr zu schätzen
  • Nicht aufgeben, auch wenn's manchmal schwer ist, es wird wieder besser!!
  • Das schlimmste Gefühl ist, jemanden zu vermissen und zu wissen, dass man nichts dagegen tun kann
  • Ich mag das costa-ricanische Essen sehr, aber kann langsam keine Bohnen mehr sehen
  • Die Schule und vor allem der Umgang mit den Lehrern ist hier viel gechillter
  • Pura Vida
  • Ich hatte eine schöne, aber teilweise auch sehr schwere Zeit
  • Ich bereue auf keinen Fall, es gemacht zu haben; auf die Frage "Würdest du es wieder machen?" habe ich leider keine Antwort, denn wenn ich vorher schon gewusst hätte, was alles auf mich zukommt, hätte ich es mir nochmal sehr gut überlegt
  • Ich habe unglaublich schöne Orte kennengelernt
  • Ich glaube nicht, dass ich mich in der Zeit hier allzu sehr verändert habe
  • Ich habe gelernt, stark zu sein
  • Ich bin meiner Familie und meinem Freund unendlich dankbar, dass sie mich IMMER unterstützt haben
  • Ich hätte gerne noch mehr von Costa Rica gesehen
  • Ich werde irgendwann auf jeden Fall zurück kommen
  • Hey Leute, ich habe fünf Monate in Costa Rica, Centroamérica gelebt! - Kann's manchmal selbst immer noch nicht glauben :D - ja ich bin schon stolz auf mich ;)
  • Ich habe viele costa-ricanische Wörter gelernt
  • Ich freu mich schon unglaublich (Achtung Ironie) auf die langweiligen spanisch Stunden in   Deutschland, in denen ich mich weigern werde, spanisches Spanisch zu sprechen
  • Ich freue mich einfach auf Deutschland, weil ich dort viel freier bin, mehr machen kann und nicht mehr von allen Leuten blöd angeschaut werde, nur weil ich "blond" bin
  • Ich war noch nie so begehrt bei den Jungs wie hier ;) (nervt manchmal aber ein bisschen)
  • Ich habe noch nie so viele falsche Leute kennengelernt wie hier (die dich zum Beispiel auf eine Party einladen, nur weil sie dir dort etwas in's Getränk kippen wollen)
  • Ich freue mich darauf, wieder "Einzelkind" zu sein (mein Bruder wohnt nicht zuhause)
  • Unpünktlichkeit geht für mich immer noch überhaupt nicht!
  • ...genauso wie Versprechungen, die nicht eingehalten werden
  • Die Leute hier sind  unzuverlässiger, als in Deutschland
  • hier fängt die Schule schon um 7:20 Uhr an (ich muss um 5:20 Uhr ca. aufstehen)
  • In Deutschland haben wir weniger Unterricht und lernen trotzdem mehr - Ein Hoch auf... (Nein ok, kein Hoch auf das bayrische Kultusministerium)
  • Fernbeziehungen über 10.000 km funktionieren, wenn man es wirklich will ❤
  • Weder mit meiner Gastfamilie, noch mit meiner Organisation lief immer alles rund
  • Auch ein schlechter Tag ist nach 24 Stunden vorbei
  • Die Zeit im Ausland vergeht schneller, als man denkt - auch wenn es sich manchmal so anfühlt, als würde sie stehen bleiben
  • Es ist eine unvergleichliche Erfahrung, und ich bin froh, sie gemacht zu haben
  • Viele sagen, dass ein Auslands (Halb-)Jahr die schönste Zeit ihres Lebens war... Das kann ich für mich nicht behaupten, denn dafür habe ich definitiv zu viel gelitten und geweint
  • Mein Abflugtag war der glaube ich bisher schlimmste meines Lebens
  • Ich werde unvergessliche Erinnerungen mit nach Deutschland nehmen
  • Ich bin meinem Dad dankbar, dass er mir damals verboten hat, ein ganzes Jahr ins Ausland zu   gehen, denn ich würde jetzt nicht noch fünf Monate bleiben wollen
  • Ich bin irgendwie voll motiviert für Schule nächstes Jahr (wundert mich selber)
  • Tag für Tag ändert sich nicht viel, aber wenn man zurück schaut ist alles anders
  • Manchmal kann ich immer noch nicht glauben, dass ich hier irgendwo in Mittelamerika gelandet bin
  • Ich hab Angst, dass mein Koffer zu viel wiegen wird (obwohl ich nicht so viel gekauft hab)
  • Nähe ist keine Frage der Entfernung
  • Ich war hier zweimal im Krankenhaus und auch allgemein viel öfter krank als in Deutschland
  • Meine Haut ist hier viel schlechter geworden
  • Ich hab mir seit fünf Monaten nicht die Nägel lackiert und das ist ein Wunder für mich
  • Hier wird mehr Marihuana geraucht als Alkohol getrunken
  • Deutsche Touristen sind meistens etwas peinlich (Ich will jetzt niemanden beleidigen, aber am schlimmsten sind die, die mit Kopftuch, Wanderschuhen, riesigem Rucksack und einer Hose, die man mit einem Reißverschluss kürzen kann, durch Nationalparks laufen... Ja habe ich selber gesehen und nein, bitte tut das nicht!)
  • Ich bin abgehärtet, was Ungeziefer angeht und werde keinen Schreikrampf mehr bekommen, wenn ich eine Mini-Spinne sehe
  • Ich hatte lange nicht so viele Mückenstiche wie in den letzten fünf Monaten
  • Meine Haare wachsen hier schneller... bzw. hier wachsen sie überhaupt (Reis und Bohnen fördern angeblich das Haarwachstum)
  • Auch meine Fingernägel wachsen schneller und ohne Rillen
  • Letzter fact: Bestimmt interessieren Euch einige meiner facts nicht... Aber egal :)
  • ... und da wäre auch noch einer: Es ist mir viel egaler geworden, was Leute von mir denken. Entweder sie sollen mich mögen oder halt nicht ;)


Was ich abschließend sagen kann: Wenn Ihr einen Traum habt, verwirklicht ihn. Gebt nicht auf, auch wenn's manchmal verdammt schwierig ist. Glaubt an Euch. Ihr könnt alles schaffen, wenn Ihr wirklich wollt.

Ich melde mich auf jeden Fall nochmal, bevor ich fliege
Alina❤


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen